Menü


Geprüfte Transparenz


Termine


facebook


Ganz einfach Gutes tun:
Anrufen und spenden!
Deutscher Engagementpreis 2013

Spendenhotline

0900 300 4000

Herzlich Willkommen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der IndienHilfe Deutschland e.V. und hoffen, dass der Einblick in unsere Arbeit Sie zur Unterstützung animiert: Wir brauchen Ihr Engagement und Ihre Spenden, damit wir helfen können!

IndienHilfe - Mitgliedschaft

Jetzt helfen! Online Spenden
  • Indienhilfe aktuell - Magazin

    Das Magazin mit vielen interessanten Themen und Infos. mehr lesen...
  • Berichte aus Indien

    Von Frau Simone Fischer
    Zur Webseite...
  • Spenden Sie Ihre alten Schuhe!

    Paketmarke anfordern und alte Schuhe spenden!
    mitmachen und helfen...
  • Süderbergschule Hilter

    6. deutsch-indische Schulpartnerschaft.
    mehr lesen...
  • Litschi-Projekt

    Gespendete Litschi-Bäume sichern die Existenz ganzer Familien. mehr lesen...
  • Mehr Presseberichte

    Alle Presseberichte sehen Sie hier.
    Presseberichte...

Simone Fischer im Interview

Simone Fischer ist Pressesprecherin der Hochschule Düsseldorf. Sie hat aber gleichzeitig nicht ihre journalistischen Wurzeln vergessen – weshalb sie so gut über ihre Reise nach Indien gebloggt hat, dass ein Verlag ihre Erlebnisse als Buch verlegt hat. Tage in Indien heißt dieses Buch und über den Entstehungsprozess und über die Reise nach Indien


– mitten hinein ins Elend als ehrenamtliche Helferin oder Organisation IndienHilfe Deutschland – hat sie mit Maxi Rieger gesprochen.
Zur Webseite >

Insider Interview




Tage in Indien
von Simone Fischer


Tege in Indien von Simone Fischer

ISENSEEVERLAG—OLDENBURG
ISBN 978-3-7308-1239-6
Simone Fischer -Tage in Indien

Jetzt erhältlich bei Amazon

Video hierzu auf Youtube ansehen
Video Simone Fischer

NEU – und lesenswert!
Als Taschenbuch

Für die IndienHilfe Deutschland e.V. geht die auslandserfahrene Journalistin Simone Fischer ehrenamtlich für sechs Wochen nach Indien und verschafft sich einen Einblick in die verschiedenen Missionen des Paters Franklin Rodriguez.

Im Mittelpunkt der Projekte stehen Bildung und Armutsbekämpfung. Von der ersten bis zur letzten Minute ist die Autorin sofort mittendrin und ganz nah am Menschen. Ganz gleich, ob sie Leprawunden in Bhopal verbindet oder Essen auf den Straßen Kalkuttas austeilt, sie kennt keine Scheu vor allem was menschlich und auch unmenschlich ist. Authentisch berichtet sie von der Situation der Ärmsten der Armen, hinterfragt kritisch Missstände und macht dahinter stehende Zusammenhänge sichtbar.

Bei allem Ernst der Lage gelingt es ihr dabei virtuos, den Humor nicht zu verlieren und Indiens innewohnende Heiterkeit und Wärme zu transferieren. Feinfühlig und klar und zugleich packend und ergreifend erzählt sie von den Träumen junger Menschen, von ihrem empfundenen Glück über eine Schul- und Ausbildung, von geheilten Leprakranken und den politischen Wünschen, Hoffnungen oder auch Befürchtungen vieler Inder.

Ihre mitreißenden Reportagen und persönlichen Erlebnisse machen den Leser gleichsam zum Mitreisenden. Ein Buch, das man so schnell nicht vergisst. Ein ganz großes Abenteuer der Menschlichkeit.

Judith Döker wird Schirmherrin der IndienHilfe Deutschland e.V.

Helfen Sie mit, damit wir helfen können Zwei Jahre verbrachte die deutsche Schauspielerin Judith Döker in der indischen Filmmetropole Mumbai. „Diese völlig andere Art, sich dem Leben anzuvertrauen, hat mich vom ersten Augenblick an fasziniert.“ Mit großer Neugier tauchte sie in den Alltag ganz unterschiedlicher Menschen ein. Sie teilte sich mit einer muslimischen Köchin und ihren drei Kindern ein einziges Zimmer, lernte durch eine Geschäftsfrau die Upper Class Mumbais kennen und wurde schließlich Mitglied einer hinduistischen Mittelklassefamilie. Ihre Erlebnisse hat sie in dem vielbeachteten Buch „Judith goes to Bollywood“ niedergeschrieben. Mittlerweile lebt sie wieder in Berlin, aber die Liebe für dieses Land hat sie nicht mehr losgelassen. Heute schenkt sie der IndienHilfe Deutschland e.V. als Schirmherrin ein neues Gesicht. Bild: Claudia Richter

Mehr lesen...

IndienHilfe Deutschland - Film


OS1.tv Interview


NDR1 Niedersachsen

NDR1 Plattenkiste - Interview mit dem Vorsitzenden der IndienHilfe Deutschland e.V. Jürgen Fluhr



Armut bedeutet...

nicht die Möglichkeit zu haben, all seine Potentiale als Mensch entfalten zu können. Durch Bildung und Ausbildung geben wir Menschen die Chance aus dem Teufelskreis der Armut auszubrechen.

Helfen Sie mit - spenden Sie jetzt


shuuz.de banner

Helfen auch Sie mit Ihrer Spende Kindern in Indien

Helfen Sie mit, damit wir helfen könnenKinder brauchen besonderen Schutz: Helfen auch Sie mit Ihrer Spende den Kindern in Indien! Eine Vielzahl der Kinder in Indien wird in ärmlichste Verhältnisse hineingeboren. Ihr schieres Überleben ist Tag für Tag in Frage gestellt – dort, wo weder ausreichend Nahrung noch sauberes Wasser und ärztliche Versorgung zur Verfügung stehen. Diesen Kindern zu helfen, die keine Perspektive haben und von der ersten Lebensminute an in ihrer Existenz bedroht sind, war die Hauptmotivation zur Gründung der IndienHilfe. Aus der kleinen privaten Initiative ist dank der großen Unterstützung der Spender und Förderer innerhalb weniger Jahre die IndienHilfe Deutschland geworden. Projekte, die nachhaltige Perspektiven schaffen, stehen inzwischen im Zentrum unseres Handelns. Doch auch die tägliche Überlebenshilfe gehört nach wie vor zu unseren großen Aufgaben: Durch zahlreiche Geld- und Sachspenden konnten wir bereits vielen Kindern, Kranken und Obdachlosen helfen und Tag für Tag ihr Überleben sichern.

Schulbildung ist meist der einzige Ausweg aus der Armut.

Wer keinen Zugang zu Bildung hat, wird der Armut nicht entkommen. Kinder, die ohne die Chance auf einen Schulbesuch aufwachsen, haben keine Perspektive auf ein selbstbestimmtes, menschenwürdiges Leben.

Bildung gegen Armut Die IndienHilfe Deutschland sorgt mit der Initiative „Bildung gegen Armut“ dafür, dass unterprivilegierte Kinder aus den Slums eine kostenlose, gute Schulbildung erhalten. Die meisten der von uns geförderten Schülerinnen und Schüler stammen aus ärmsten Verhältnissen und ihr Schulbesuch ist mit dem Umzug in ein Hostel verbunden: In den von den Pilar Fathers betreuten Hostels ist ihre Ernährung und medizinische Versorgung genauso gewährleistet wie der regelmäßige Schulbesuch und die Ausstattung mit den dafür benötigen Materialien. Im Anschluss an die schulische Grundausbildung erhalten die Jugendlichen die Möglichkeit, sich in einem der Ausbildungsprojekte der IndienHilfe auf den Einstieg ins Berufsleben vorzubereiten. Mit Ihrer Spende können Sie also entweder die schulische Grundausbildung vieler Kinder sichern oder aber durch eine gezielte Projektspende oder Ausbildungspatenschaft helfen: Sie können einem jungen Menschen ganz persönlich die Hand reichen und ihn auf dem Weg aus der Armut begleiten.

Indische Schüler